Randzonen Das Randzonenprojekt

Randzonen werden oft als Nicht-Orte wahrgenommen und als Stadtgebiete gemieden: Touristen verirren sich hier selten. Die Nicht-Bewohner glauben alles schon über solche Plätze zu wissen…

Im Winter 2007 besuchte eine rumänisch-bulgarisch-deutsche Projektgruppe zwei periphere Stadtteile von Bukarest: Rahova und Ferentari. Im November 2007 folgte das bulgarische Shumen mit dem Randstadtgebiet Byalata Prast.

Das Randzonenprojekt wollte die Fremdheit im eigenen Land und in der eigenen Stadt sichtbar machen.

Randzonen werden oft als Nicht-Orte wahrgenommen und als Stadtgebiete gemieden: Touristen verirren sich hier selten.